49. Bayerische Anästhesietage
18. - 19. Oktober 2019 • Kongresshaus Garmisch-Partenkirchen
Rückblick 49. Bayerische Anästhesietage vom 18. – 19. Oktober 2019, Kongresshaus Garmisch-Partenkirchen

Die Bayerischen Anästhesietage fanden in diesem Jahr erneut unter der Leitung der Landesvorsitzenden Bayern des BDA und der DGAI, Herrn PD Dr. Michael Dinkel, MBA (Bad Neustadt/Saale) und Herrn Prof. Dr. Bernhard Graf, MSc (Regensburg) statt.

Unter dem Motto „Spitzenmedizin – Mitreden – Mitmachen“ wurden die aktuellen TOP-Themen aus den Bereichen Anästhesie, Intensivmedizin, Schmerztherapie und Notfallmedizin, behandelt. Insbesondere in einer Zeit zunehmender medizinischer und ökonomischer Reglementierungen einerseits und einem eklatanten Pflegekräfte- und Ärztemangel andererseits wird es für Anästhesisten immer schwieriger den Versorgungauftrag in seiner ganzen Breite zu erfüllen. Dieser Herausforderung hat sich die Wissenschaftliche Leitung gestellt und mit dem Programm versucht in mehrfacher Hinsicht Hilfestellung und Anregungen für den klinischen Alltag zu bieten.

In zahlreichen Vorträgen, Fallvorstellungen, Workshops und Satellitensymposien war umfassend Gelegenheit geboten, Erfahrungen und Wissen auszutauschen, um den Teilnehmern die Kernkompetenzen für eine medizinische und pflegerische Versorgung auf hohem Niveau in jedem Teilgebiet des Fachgebiets zu stärken.

Zu den Programmhighlights 2019 zählte das Interprofessionelle Update mit dem Schwerpunktthema „Das Nervensystem im Mittelpunkt“ sowie die Sitzung „Schlaglichter“. Hier erhielten die Teilnehmer in kurzen Statements klare „Take-Home-Messages“, die sie am nächsten Arbeitstag in ihrer Klinik einsetzen können.

Aufgrund des durchschlagenden Erfolgs des Vorjahres wurde, wieder das Modul „Allgemeine Kardioanästhesie“ zur Erlangung der Qualifikation als erfahrene/r Kardioanästhesist/n nach den Vorgaben der DGAI angeboten. Bewährte Programmpunkte, wie die Fallkonferenzen, das Ambulante Operieren, Workshops mit praktischen Übungen sowie insgesamt fünf Satellitensymposien, boten den rund 550 Teilnehmern erneut die Gelegenheit zum intensiven „Mitreden und Mitmachen“.

Mit dem anspruchsvollen Programm, dem Get-together und dem bewährten Anästhesie-Stammtisch schufen die Bayerischen Anästhesietage erneut die Grundlage, viele befreundete Kolleginnen und Kollegen zu treffen und sich gemeinsam über aktuelle Probleme auszutauschen. Auch die Resonanz der 48 ausstellenden Unternehmen war durchweg positiv.

Wir freuen uns, dass wir in vielfacher Hinsicht auf eine gelungene Veranstaltung zurückblicken können und laden Sie herzlich zu der Jubiläumsveranstaltung „50. Bayerischen Anästhesietagen“, vom 9. – 10. Oktober 2020, nach München ein.