36. Südwestdeutsche Anästhesietage
29. - 30. November 2019 • Congress Center Rosengarten Mannheim

Wissenschaftliches Programm Freitag, 29.11.2019

  Arnold Schönberg Hörsaal
09.15 – 09.30 Uhr Begrüßung
Thomas Volk, Homburg
Andreas Sielenkämper, Saarbrücken
   
Der Patient mit OSAS
Vorsitz: Franz Kehl, Karlsruhe
Michael Sander, Gießen
09.30 – 10.00 Uhr Aus Sicht des Anästhesisten
Sören Wagner, Stuttgart
10.00 – 10.30 Uhr Aus Sicht des Chirurgen (HNO)
Jochen Patscheke, Karlsruhe
10.30 – 11.00 Uhr Aus Sicht des Schlafmediziners
Matthias Berger, Karlsruhe
   
11.00 – 11.30 Uhr Pause – Besuch der Industrieausstellung
   
Aus Fehlern lernen und Fehler vermeiden (mit TED)
Vorsitz: Hartmut Bürkle, Freiburg
Stefan Hofer, Kaiserslautern
11.30 – 12.00 Uhr Die lehrreichsten M&Ms aus Freiburg
Nils Schallner, Freiburg
12.00 – 12.30 Uhr Leben und sterben lassen: Das Recht auf einen selbstbestimmten Tod?
Alexander Mathes, Köln
12.30 – 13.00 Uhr Metamizol, Thiopental und Adjuvantien zur Regionalanästhesie: Wie kläre ich auf?
Evelyn Weis, Nürnberg
   
13.00 – 14.00 Uhr Mittagspause – Besuch der Industrieausstellung
   
Notfallmedizin
Vorsitz: Christoph Lichtenstern, Heidelberg
Wolfgang Zink, Ludwigshafen
14.00 – 14.30 Uhr Definitive Anaesthesiologic Trauma Care (DATC) – ein neues Kurskonzept
Werner Armbruster, Homburg
14.30 – 15.00 Uhr Invasive präklinische Notfalltechniken: Was hat Zukunft?
Erik Popp, Heidelberg
15.00 – 15.30 Uhr Wieviel Sauerstoff für welchen Notfallpatienten?
Martin Welte, Darmstadt
   
15.30 – 16.00 Uhr Pause – Besuch der Industrieausstellung
   
Schmerz- & Palliativmedizin
Vorsitz: Dorothea Duda, Mainz
Hinnerk Wulf, Marburg
16.00 – 16.30 Uhr Palliativmedizin: Cannabis für alle oder auf den Hund gekommen?
Sven Gottschling, Homburg
16.30 – 17.00 Uhr Schmerzassessment
Patric Bialas, Homburg
17.00 – 17.30 Uhr Opioide: Substanzen von gestern?
Paul Kessler, Frankfurt
   
17.45 – 18.45 Uhr Mitgliederversammlung / Aussprache der Landesverbände
Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland von DGAI und BDA
  Die Landesverbände teilen sich nach Abschluss für die Wahlen wie folgt auf:
Baden-Württemberg: Arnold Schönberg Hörsaal
Rheinland-Pfalz: Gustav-Mahler I
Saarland: Gusatv-Mahler II