36. Südwestdeutsche Anästhesietage
29. - 30. November 2019 • Congress Center Rosengarten Mannheim

Rückblick 2019

Unter der wissenschaftlichen Leitung von Herrn Prof. Dr. med. Thomas Volk konnten wir auch in diesem Jahr die Südwestdeutschen Anästhesietage in Mannheim erfolgreich abschließen. Aufgrund der positiven Resonanz der rund 830 Teilnehmer und der 51 ausstellenden Unternehmen freuen wir uns, an den Erfolg der vergangenen Jahre anknüpfen zu können.

Erstmalig war auch der Landesverband Hessen DGAI / BDA mit seiner Jahrestagung im Rahmen der Südwestdeutschen Anästhesietage vertreten und dementsprechend auch in die Programmplanung eingebunden.

Aktuelle Themen aus den Bereichen Notfall-, Schmerz- & Palliativmedizin, Kinderanästhesie und Intensivmedizin sowie Berufspolitik wurden aufbereitet und diskutiert. Spezielle Sitzungen zu Themen wie „Der Patient mit OSAS“, „Aus Fehlern lernen und Fehler vermeiden“ und auch „Der geriatrische Patient mit Schenkelhalsfraktur“ fanden großen Anklang bei den Teilnehmern. Ein umfangreiches Workshop-Angebot rundete das Programm ab.

Zusätzlich wurde am zweiten Kongresstag ein Programm speziell für Pflegekräfte angeboten, welches mit Themen wie „Delir – zwischen Theorie und Praxis“ sowie einem Workshop zum Thema „Basismaßnahmen der innerklinischen Reanimation (ILS)“ ebenfalls gut besucht war.

In insgesamt 11 interessanten und gut besuchten Satellitensymposien konnten sich die Teilnehmer über aktuelle Themen aus dem medizinisch / pharmazeutischen Bereich umfassend informieren.

Gerne möchten wir Sie in diesem Zusammenhang auf die im kommenden Jahr vom 27. – 28. November 2020 erneut im Congress Center Rosengarten in Mannheim stattfindenden 37. Südwestdeutschen Anästhesietage aufmerksam machen und Sie herzlich einladen.

Auch dieser SAT wird durch die intensive Unterstützung der Industrie ermöglicht.
Wir bitten daher um regen Besuch der Industrieausstellung!